Montag, 30. November 2015

And the "Liebster Blog Award" goes to...

Die wundervolle Sarah von Kinder kommt essen hat mich wunderbarer Weise für den LiebsterBlogAward nominiert. Darüber habe ich mich wahnsinnig gefreut, meine Liebe!



Der Liebster Blog Award ist ein Award bzw. eine "Tag", der unter Bloggern verliehen wird um besonders kleiner Blogs bekannter zu machen und in der Bloggerwelt zu vernetzen. Eine super Sache, oder?
Und um den dadurch auf neue, bisher unbekannte Blogs stoßenden Leser die einzelnen Blogger vorzustellen, gibt es bei einer Nominierung auch immer gleich ein paar Fragen, die man sich gegenseitig stellt und beantwortet.

Los geht´s :-)


1. Beschreibe deinen Blog mit 3 Worten.
 Familiär, alltagsnah und pottverliebt. 
 
2. Warum hast du mit dem Blog angefangen?
 Die Idee einen kleinen Familienblog ins Leben zu rufen, der besonders denjenigen lieben Menschen, die nicht um die Ecke wohnen, einen Einblick in unseren Alltag zu geben, gab es schon lange. Allerdings habe ich nie den richtigen Schub, geschweige denn den richtigen Namen gefunden. Als wir dann Anfang des Jahres beschlossen haben, von Lüneburg ins Ruhrgebiet (zurück) zu ziehen, war es auf einmal klar: Pottglück war genau das, was ich empfand! Glück darüber, wieder im Ruhrgebiet zu sein, in meiner Heimat, gemeinsam mit meiner wundervollen Familie. Und damit war auch klar, was den Blog ausmachen würde: das Leben als Familie im Pott!


3. Was nervt dich am Bloggen?
Bisher nervt mich noch gar nichts - es macht einfach nur Spaß! Aber ich denke, das liegt vor allem daran, dass ich mir keinen Druck mache. Pottglück ist mein Baby, meine Insel. Wenn mir danach ist und wenn es etwas zu be"schreiben" gibt, dann mache ich das. Ohne Zwang und ohne Deadline. Das ist nicht immer förderlich im Sinne des kommerziellen Bloggens, aber das muss es auch nicht. Ich bin berufstätig und verdiene daher mein Geld mit anderen Dingen, außerhalb des Bloggens. Daher ist es für mich ein liebgewonnenes Hobby, aber kein Must. Und das ist auch gut so :-)


4. Was liebst du am Bloggen?
Wenn ich über etwas schreibe, dann ordnet sich ganz viel in meinem Kopf. Als ich bspw. über "Das Gute und das Böse im Leben meiner Kinder" geschrieben habe, hat mich das wirklich bewegt. Das Schreiben hat aber ganz viele wirre Gedanken geordnet. Es ist wie ein Ventil, das mich beruhigt.
Außerdem liebe ich den Austausch, der sich rund um den Blog auf allen Kanälen ergibt. Ich habe schon wunderbare Menschen kennenlernen dürfen, die ich ohne Pottglück nicht gefunden hätte. Das ist super!

5. Wie motiviert ihr euch in Blogtief-Phasen? Tipps?
 Bei aller "Drucklosigkeit", gibt es natürlich auch einmal Phasen, in denen ich denke: "Boah, jetzt müssteste aber mal wieder...". Aber das ist ganz normal, denke ich. Die Welt geht aber nicht unter, wenn ich einmal ein paar Wochen nichts schreibe. Und so versuche ich es auch nach wie vor zu sehen. Schlimmer fände ich Posts, in denen es eigentlich um nichts geht, die aber trotzdem geschrieben werden. Das ödet mich auch bei anderen Blogs an, von daher versuche ich das zu vermeiden.
Tipps habe ich dementsprechend leider keine ;-)

6. Was liest du besonders gerne auf anderen Blogs?
Ich liebe Posts, die mich inspirieren. Dabei kann es um Erziehung, das Leben mit Kindern im Allgemeinen, Interior, Food oder sonst irgendeine Anekdote gehen, die mich berührt. Klar finde ich es auch toll, wenn es mal ein schönes Gewinnspiel gibt  - aber das sind meist zwei verschiedene Arten von Blogs, zumindest für mich. Es gibt solche, die ich vor allem wegen der authentischen Posts lese und solche, bei denen ich immer wieder erstaunt bin über die tollen Gewinne.

7. Lesen deine Freunde auf deinem Blog mit? 
Ich hoffe doch :-) Also, bei einigen weiß ich, dass sie regelmäßig mitlesen, bei anderen bin ich wiederum überrascht, wenn sie mich auf den einen oder anderen Post ansprechen. Da hätte ich nie gedacht, dass mein Familienblog für manche Freunde überhaupt interessant ist.

8. Hat dich schon einmal auf der Straße jemand auf deinen Blog angesprochen?
Nee, soweit ist es noch lange nicht ;-) Das muss auch nicht unbedingt dazu kommen. 

9. Hast du feste Tage für deine Blogbeiträge?
Ich mache sehr gerne bie 12 von 12, das heißt der 12. eines jeden Monats ist schon einmal relativ fest. Aber abgesehen davon, habe ich keine festen Blog-Tage.

10. Welcher Prominente dürfte gerne einmal einen Gastpost bei dir veröffentlichen?
Oha, das ist ja mal eine Frage. Also, das wären zwei Frauen: zum einen Manuela Schwesig: die könnte uns bestimmt spannende Dinge aus ihrem Familienalltag berichten und mal erzählen, wie das mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei ihr so läuft. Da könnten sicherlich spannende Fragen raus resultieren, bspw. ob sie genau das Modell lebt, was sie sich bei ihrer Politik so vorstellt.
Zum Anderen würde ich mich über ein Interview mit Delia Fischer von Westwing freuen. Da würde mein Einrichtungsherz höher schlagen :-)

11. Was wünscht du dir für deinen Blog in Zukunft?
Ich wünsche mir, dass alles so weiter läuft, wie bisher. Dass Pottglück weiterhin ein Ort für mich bleibt, der es mir aber ermöglicht, mit ganz vielen tollen Menschen in Verbindung zu kommen :-) 


Hier gibt es nochmal die Regeln:
  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
  • Füge einen der Liebster-Blog-Award Buttons in deinen Post ein
  • Beantworte die dir gestellten Fragen
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • Nominiere 5-11 Blogs.
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast
Und hier sind meine Nominierten:

Zunächst einmal müsst ihr unbedingt bei Evi vom Deko-Hus vorbeischauen. Sie vereint genau das, was mir im Moment ebenfalls am meisten Freude bereitet: Familienleben und Interior-Design. Ihr Haus ist so wunderhübsch, das ist wirklich inspirierend!

Empfehlen kann ich euch den tollen Blog von  Claudi WasFürMich. Ebenfalls ein ganz toller Familienblog, der immer wieder Fragen aufwirft, die auch mich beschäftigen. Sie hat immer super schöne DIY-Ideen und außerdem drei bezaubernde Jungs!

Wer auf der Suche nach leckeren Rezepten mit pott'schem Charme ist, dem kann ich nur den Blog Pottlecker von Tine ans Herz legen. Ich habe schon so viele Dinge auf meiner Küchen-ToDo-List aufgrund der Pottlecker-Posts... Und Tine ist außerdem ein absolute Pott-Dame! Das alleine ist schon der Knaller :-)

Wer eine Gedanken- und Wortakrobatin sucht, der wird bei Frau Heute fündig. Eine tolle Frau, mit tollem Gedankengut und dem Talent, das mentale Chaos in Worte zu fassen. Superduper!

Und last but not least: Emil und Ida. Das ist meine persönliche Neu-Entdeckung. Ich hänge da sicherlich dem Trend hinterher, aber ich bin in love! Seit ich ihre Amerika-Reise mit der ganzen Familie verfolgt habe, bin ich Fan. Besonders Miriams Artikel im Rahmen von Blogger für Flüchtlinge hat mich unheimlich bewegt. Ganz toll!

So ihr Lieben, und hier sind meine Fragen für euch:

1) Wie bist du auf den Namen für deinen Blog gekommen?
2) Was ist dein liebster Post des letzten Jahres?
3) Woher kommt deine Inspiration für neue Posts?
4) Wie bist du überhaupt zum Bloggen gekommen?  
5) Was ist dir bisher bereits Tolles passiert, was ohne den Blog nicht geschehen wäre?
6) Hast du "Blogger-Vorbilder"?
7) Was ist dir bei anderen Blogs wichtig?
8) Wie geht ihr mit fiesen Kommentaren um?
9) Mett oder Muffin?
10)Wer dürfte mal für eine Woche euren Blog entern?
11) Bei wem müsstest ihr euch bedanken, wenn euer Blog einmal den Grimme-Preis erhalten würde?

Ich freue mich schon auf Eure Antworten!

Alles Liebe, Kimmi

Kommentare:

  1. Liebe Kim,

    einen ganz lieben Dank für deine Nominierung. Da freu ich mich voll drüber!!! ♥
    Ich mag deinen Blog allein schon wegen dem Namen. Pottglück hört sich einfach toll an. Und auch wenn ich echt nicht so der Muttiblogleser bin, mag ich deine Mischung auf dem Blog und deine Art zu schreiben doch sehr.
    Und die Frage Mett oder Muffin find ich obercool :-)

    In diesem Sinne - liebste Grüße Tine

    AntwortenLöschen
  2. Ach, du wunderbar Liebe! Ich habe es eben erst gesehen. Ich möchte mich ganz arg herzlich bei dir bedanken- das hast du so schön geschrieben! Und jetzt lese ich mich erst mal durch den Blog :-*** VIELEN VIELEN DANK!

    Frauheute

    AntwortenLöschen